Montag, 9. Juni 2014

Holunderblüten Pudding

In der letzten Woche waren endlich die Holunderblüten bei meinen Pflückstellen so weit, daß ich ernten konnte. Die Orte liegen etwas schattiger, dafür weit entfernt von Strassen. Im Schatten gehen die Blüten erst sehr spät auf. Meine Gelees esse ich ja auch selbst, daher achte ich auf die Pflückumgebung : - )

Wie jedes Jahr habe ich Holunderblüten Gelee eingekocht, sowie Varianten mit Apfel- und Orangensaft ausprobiert. Mit Orangensaft könnte mein neuer Favorit werden - lecker -.

In der letzten Woche hatte ich mit dem frischen Gelee Quark-Dessert (Magerquark mit Selterwasser anrühren, Gelee einrühren, fertig) gemacht und an meine Nachbarn verteilt. Das gab schon ordentlich Lob :-)

Heute habe ich nun eine weitere Variante ausprobiert, die fast genauso schnell und lecker ist, Holunderblütenpudding mit Quark.

So habe ich den hergestellt:

- ca. 40 gr. Speisestärke mit etwas Milch und Vanillezucker anrühren
- 500 ml. Magermilch zum Kochen bringen, vom Herd nehmen
- die angerührte Speisestärke mit einem Schneebesen in die heiße Milch rühren
- 500 gr. Magerquark mit Holunderblütengelee (je nach Geschmack 1-2 Gläser mit 180ml) mengen und die Milchmasse mit einem Handrührgerät da drunter heben


Für meine Nachbarn habe ich wieder etwas abgefüllt und nehme einen Teil morgen als Nachtisch mit zur Arbeit. Den Rest aus der Rührschüssel habe ich eben schon verkostet und finde die Variante total lecker. 


Ein paar Gläser Gelee werde ich wohl noch als Vorrat nachkochen, mit solchen Rezepten halten die Gläser vermutlich nicht lange : - )




Liebe Grüße

Sigrid



Kommentare:

  1. Oh jammy - das hört sich lecker an und ist sicher sehr erfrischend bei dieser Hitze!
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. Mmmh - danke fürs Rezept!
    Das liest sich ja schon mal gut ......

    LG, katrin

    AntwortenLöschen