Sonntag, 6. November 2016

meine Quitten-Bäume

Schon lange liebäugele ich mit einem eigenen Quittenbaum. Mein Grundstück ist dafür eigentlich zu klein. 

Jetzt habe ich es trotzdem gewagt, diesen Versuch zu starten. Gepflanzt habe ich zwei Birnen-Quittenbäume in U-Form. Diese sollen nicht so wuchtig wachsen, wie üblicherweise Quittenbäume.

Die kleine Grundstücksfläche rechts vor meinem Haus war vorher dicht mit Efeu ausgewuchert. Stunden hat es gedauert, bis ich diese Fläche vom Efeu und deren Wurzeln weitgehend befreit habe. Mein lieber Neffe hat mir dann geholfen, die Bäumchen zu pflanzen und hat auch die Stützen gebaut, damit die Äste zunächst gesichert sind.

Damit mir die Bäumchen nicht erfrieren oder wegknicken, habe ich noch Stützstäbe in den Boden gesetzt und mit lieben Freunden gestern die Winterabdeckung angebracht.

Nun drückt mir bitte Eure Daumen, daß meine Bäumchen gut anwachsen und mir in den nächsten Jahren eine kleine Ernte bescheren : - )



Liebe Grüße

Sigrid








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen