Montag, 7. Februar 2011

Luftballon

Ganz spontan kommt heute noch ein zweiter Post. Mit den Riesen-Klammern und dem 7 cm Bären habe ich ja was angerichtet ...., einen habe ich meiner Lieblingskollegin als Trösterchen mitgebracht, nachdem sie einen schlechten Tag hatte. Das bekamen auch die anderen Kollegen mit und nun darf ich noch welche nachmachen. Ich probiere noch andere Varianten aus, hier mit meinem Luftballon-Stanzer von EK Success mit 4,6 cm. Zum Befestigen hatte ich verschieden Möglichkeiten ausprobiert, nichts gefiel mit. Wer mich kennt, weiß, daß ich ein kleiner (oder doch großer?) Jäger und Sammler bin, so leicht wird nichts vernichtet, was man eventuell noch mal brauchen könnte. Also suchte ich in meinem Keller, was noch in Frage käme. Ich fand eine alte verstaubte Packung mit "Christbaum-Konfekthalter", die muß uralt sein, ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern, wann ich das letzte Mal Naschis mit so etwas an einen Weíhnachtsbaum gehangen habe. Die haben sich super geeignet, um den Lufballon am Bären fest zu machen, in der Hälfte knicken und zusammen zwirbeln, besser als die Drähte, mit denen ich das vorher ausprobiert habe. Die Drahtenden habe ich jeweils zwischen Vorder- und Rückteil geklebt (bei diesen großen Teilen klebe ich immer zwei gleiche Pappen zusammen, damit es standhaft bleibt). Und nun kann ich Euch hier meinen großen Luftballon-Stanzer zeigen. 





1 Kommentar:

  1. Liebe Sigrid, den großen Bärenstanzer habe ich tatsächlich schon seit Jahren noch unbenutzt in einer Schublade gehabt, für Karten hat er nie so richtig gepasst, aber die Idee mit den Klammern ist einfach goldig, jetzt hat er endlich seine Bestimmung gefunden. Vielen Dank für Deine tollen Ideen und lieben Gruß: Angela

    AntwortenLöschen